Auf in den fernen Osten!

von Paul Bartsch

Ja, tatsächlich - viel weiter östlich geht es nicht in dieser Republik als bis nach Oderaue. Warum man diese Reise dennoch nicht scheuen sollte? Ganz einfach: Dort gibt es mit dem "Theater am Rand" eine der deutschlandweit schönsten Spielstätten für musikalisch-literarische Nah-Kunst! Ins Leben gerufen vom Schauspieler Thomas Rühmann und dem Akkordeonisten Tobis Morgenstern hat sich die Bühne längst in die Herzen der eingeladenen Künstlerinnen und Künstler wie auch der zahlreich strömenden Besucher gespielt.

Wie schön, dass nun auch ich dort auftreten darf - ich bin sehr dankbar! Noch dazu an so einem Datum: Der 13. August ist der 60. Jahrestag des Mauerbaus in Berlin! Darauf werde ich im Programm ganz sicher zurückkommen. Ansonsten aber wird es ein schöner, warmer Sommerabend werden, zu dem wir (mein Freund und Kollege Thomas Fahnert ist mit Gitarre und Geige dabei) euch hoffentlich begrüßen dürfen.

Also - auf in den fernen Osten!

Wer allerdings lieber in Mitteldeutschland bleibt: Am Samstag, dem 14. August, gibt es ein feines Trio-Konzert im Konzertgarten der Willi-Sitte-Galerie zu Merseburg - das ist zweifellos auch sehr schön...!

Zurück

Weitere Beiträge

| Preisverdächtiges zum Jahresende

Solche Nachrichten sind in Zeiten wie diese Balsam auf die gebeutelte Künstlerseele: Die Deutsche Popstiftung hat soeben die Nominierungen ...

Weiterlesen …

| Was es so niemals gab - und was es sonst noch gibt

Wie schön - im September ist unsere "Ballade von dem, was es so niemals gab" auf Anhieb in die Top Ten der deutschen Liederbestenliste eingestiegen ...

Weiterlesen …

| Auf in den fernen Osten!

Ja, tatsächlich - viel weiter östlich geht es nicht in dieser Republik als bis nach Oderaue. Warum man diese Reise dennoch nicht scheuen sollte?...

Weiterlesen …